Sprechzeiten
Montag bis Freitag
8 – 13 Uhr und 14 – 20 Uhr

Bolkerstraße 69
40213 Düsseldorf
Telefon 0211 32 37 616
Telefax 0211 32 37 313

Unsere Praxisräume

We speak English.
Nous parlons français.

IHR TEAM FÜR SIE DA

Liebe Patientinnen,

seit Beginn des Jahres sind mit Dr. Sybille Schmidt und Dr. Solveig Rockmann zwei sehr engagierte und kundige Gynäkologinnen aus dem Düsseldorfer Universitätsklinikum Teil unseres Teams geworden. Die Zusammenarbeit ist harmonisch und fröhlich und unsere Patientinnen fühlen sich bei den neuen Kolleginnen gut aufgehoben. Es ist für uns alle schön, in einem so stimmigen Team gemeinsam für unsere Patientinnen da zu sein.
Regelmäßig stellen wir Ihnen auf unserer Internetseite Themen und Neuigkeiten aus der Frauenheilkunde vor. Nun möchte ich Sie auf einen Artikel zum Thema Menstruationsbeschwerden und Sport hinweisen. Im Bereich der Schwangerschaftsvorsorge gibt es in unserer Praxis neue Angebote für Sie: Patientinnen können die Ultraschallfotos ihres Babys auf einer CD oder auf einen USB Stick mit nach Hause nehmen. Außerdem sind wir gerade dabei die Zusammenarbeit mit Hebammen zu verstärken. Eine Schwangerschafts-App ist in Planung, mit der Sie für jede Schwangerschaftswoche Wissenswertes in Erfahrung bringen können.

Es grüßt Sie herzlich Ihre Dr. med. Karla Junghanns


Sport gegen Menstruationsbeschwerden

Krämpfe im Unterleib, Rückschmerzen, extreme Erschöpfung, Gereiztheit – zahlreiche Frauen leiden unter Menstruationsbeschwerden (Dysmenorrhoe). Die Symptome können vielfältig sein, nun belegen Studien, dass sich die Schmerzen oftmals durch Sport lindern lassen.

mehr
Ernährung in der Schwangerschaft

Ernährung in der Schwangerschaft

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung während der Schwangerschaft ist von Anfang an wichtig, denn der Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen ist in dieser Zeit erhöht. Allein über die Nahrung können jedoch die Mikronährstoffe Jod und Folsäure sowie einige Vitamine nicht ausreichend aufgenommen werden, deshalb sollten sie in Form von Präparaten zusätzlich eingenommen werden.

mehr
Wochenbettdepression

Wochenbettdepression

Die Geburt ist gut verlaufen und Ihr Wunschkind ist kerngesund. Eigentlich müssten Sie jetzt überglücklich sein, doch irgendwie mag sich das Mutterglück nicht einstellen. Stattdessen ist Ihnen alles zu viel: Das Babygeschrei, die durchwachten Nächte, das Stillen, die allumfassende Fremdbestimmtheit.

mehr
Mehrlinge

Mehrlinge

Manches Paar schwelgt direkt doppelt oder gar dreifach im Glück: Sie erwarten Zwillinge oder Drillinge. Bei guter medizinischer Versorgung sind Mehrlingsschwangerschaften und -geburten heute kein Grund zur Sorge, auch wenn sie ein höheres Risiko in sich tragen als Schwangerschaften mit einem Kind.

mehr
Fehlgeburt

Fehlgeburt

Das bittere Ende kommt oft vor dem eigentlichen Anfang: Manche Schwangerschaften enden schon wenige Wochen nach der Empfängnis. Beim zweiten oder dritten Besuch in der Praxis stellt sich heraus, dass die Schwangerschaftsentwicklung nicht zeitgerecht ist und das kleine Herz nicht mehr schlägt oder nie zu schlagen begonnen hat.

mehr
3D-Sonographie

3D-/4D-Ultraschall

Mit dem 3D-/4D-Ultraschall (Foto und Video) gelingt ein faszinierender und präziser Blick in die bislang verborgene Welt Ihres Kindes. Die dreidimensionale Betrachtung (3D) ermöglicht eine räumliche Darstellung des ungeborenen Kindes bzw. einzelner Organe und Körperpartien.

mehr
HPV-Impfung

HPV-Impfung

Im Laufe ihres Lebens infizieren sich etwa 3 von 4 sexuell aktiven Frauen und Männern mit dem Human-Papilloma-Virus (HPV), das Krebserkrankungen des Gebärmutterhalses auslösen kann. Durch eine neue Impfung kann das Risiko einer Infektion erheblich gesenkt werden.

mehr
 

Folsäure

Sie sind schwanger oder wollen schwanger werden? Dann ist für Sie und Ihr Kind das Vitamin Folsäure (Vitamin B 9) in den nächsten Wochen von großer Bedeutung. Nur wenigen werdenden Müttern ist bewusst, dass Folsäure das wichtigste Vitamin für die frühe Entwicklung ihres Kindes ist.

mehr
 

Scheidenpilz

Die meisten Frauen kennen das Gefühl: Juckreiz, Brennen, krümeliger Ausfluss und weißliche Beläge im Intimbereich. Die typischen unangenehmen Anzeichen einer Scheidenpilzinfektion. Dabei sind Scheidenpilze eine harmlose Erkrankung, die sich in den meisten Fällen gut behandeln lässt. Und vor der Sie sich vor allem wirkungsvoll schützen können.

mehr